Angelurlaub

Albern Wien Donau

Donau Albern Wien

Tageskarten
Jahreskarten
Angeln und Fischen in Wien auf Raubfische, Friedfische und Salmoniden.
Donau Albern Wien

Revier: Donau Albern Wien

Fluss in Wien. Vorkommende Fischarten:
Aalrutte
Aitel
Bachforelle
Barbe
Brachse
Flussbarsch
Giebel
Güster
Hecht
Karpfen
Laube
Nase
Nerfling
Rapfen
Regenbogenforelle
Rotauge
Rotfeder
Rußnase
Schleie
Wels
Zander

Fischen Albern Wien Donau

Saison: 01.Mai bis 30.September
1 Stunde vor Sonnenaufgang bis 1 Stunde nach Sonnenuntergang
Nachtfischen verboten

Empfohlene (erlaubte) Methoden:

Boilieangeln
Feederfischen
Grundfischen
Spinnfischen
Schwimmerangeln

Albern Wien Donau - Beschreibung:

Das Revier beinhaltet die Donau (rechtes und linkes Ufer) am Ende von Wien von der Donaukanalmündung bis zur Grenze nach Niederösterreich am rechten Ufer.

Enthalten ist der Donaustrom am rechten Ufer von der Mündung des Donaukanals bis zur Landesgrenze, ca. 200 Meter unterhalb des Auslaufs Hafen-Albern bei Strom-km 1918,100 sowie das linke Donauufer von Strom-km 1919,500 bis 1917,400 (ca. 300 Meter unterhalb der Rohrbrücke).

Zusätzlich befindet sich der Alberner Hafen und der Altarm "Blaues Wasser" im Revier.
Im Bereich des Alberner Hafens gibt es einige gesperrte Bereiche in denen nicht gefischt werden darf, bzw. welche nicht betreten werden dürfen. (Fischereiverbotstafeln beachten)

Das linke Donauufer liegt auf der Donauinsel und lässt sich auch gut über das Kraftwerk Freudenau erreichen.

Das Revier wird vom VÖAFV - Verband der Österreichischen Arbeiter-Fischerei-Vereine bewirtschaftet.

Preise / Lizenzausgabe:

Angeln: Donau Albern Wien

Tageskarte: € 21* 31,--
Jahreskarte: € 151,--

Ausgabestelle:

Verband der Österreichischen Arbeiter-Fischerei-Vereine - 1080 Wien, Lenaugasse 14, Tel.: 01/403 21 76

Dies ist ein redaktioneller Eintrag von angel-urlaub.at - Hier können Sie Ihr Revier eintragen und verwalten!
Die Revierdaten wurden zuletzt am: 23.02.2020 aktualisiert - Änderungen vorbehalten!

Besondere Bestimmungen:

Preise (Stand 2020):
Jahreslizenz: Erwachsene: 151,-- / Jugendliche: 76,--
Tageskarten (1. Mai bis 30. September): Mitglieder: 21,-- - Gäste:31,--

Das Fischen ist mit 2 Angelzeugen oder 1 Spinnrute gestattet.
Ein Angelzeug beinhaltet maximal 2 Angelhaken.
Die Fischerei ist nur mit einfachem Haken gestattet (ausgenommen Spinnfischerei). Das Spinnfischen ist nur mit
Einfachköder erlaubt.

Die Verwendung eines beaufsichtigten Krebstellers ist erlaubt, wenn dadurch die Gesamtzahl oben angeführten Angelzeuge nicht überschritten wird.

Für alle Fische gelten die gesetzlichen Schonzeiten und Brittelmaße.
Ausnahmen:
Schonzeit: Hecht 01.01. bis 31.05., Blaues Wasser: Hecht, Zander 01.01. bis 31.05.
Brittelmaße: Flussbarsch 25 cm - Hecht 60 cm - Zander 50 cm.
Karpfen ab einer Gesamtlänge von 70 cm sind zurückzusetzen.
Mindestmaß von 15 cm bei Köderfischen und Fischstücken („Fischfetzen“) in der Zeit von 01.04. bis 31.05.

Im Donaustrom ist das Spinnfischen ganzjährig gestattet.
Ansonsten: Spinnfischen nur vom 01.09. bis 31.12. erlaubt.

Das Fischen ist nur vom Ufer aus gestattet.
Watfischen nur im Donaustrom.
Die Fischerei ist nur in der Zeit von 1 Stunde vor Sonnenaufgang bis 1 Stunde nach Sonnenuntergang gestattet.
(Nachtfischverbot). Das Übernachten ist untersagt!

Verwendung von Boilies (auch in Form von Teig) gestattet, jedoch nicht als Anfütterungs- bzw. Lockmittel.
Für die Entnahme bzw. Landung der Fische - ausgenommen Kleinfische wie Rotauge, Laube usw. - ist ein geeigneter
Unterfänger zu verwenden und daher auch mitzuführen.
Ein entsprechender Hakenlöser, Maßband und Abhakmatte (beim Ansitzfischen) sind mitzuführen und zu verwenden.

Bei Ausübung der Fischerei ist nur ein Schirmzelt (3 Seitenteile und kein Boden, max. Durchmesser 3 Meter) gestattet.

NICHT GESTATTET:
Fischen während der Revierreinigung.
Lebender Köderfisch.
Fischen in ausgewiesenen Baustellenbereichen.
Fischen im Bereich des Bahndammes bei Überflutung. Fischen von Brücken und Pontons.
Jegliche Verunreinigung des Wassers bzw. des Ufers (auch durch Schuppen und Ausnehmen der Fische).
Veränderung des Steinwurfes und der Uferbefestigungen.
Beschädigungen von Bäumen, Sträuchern usw.
Betreten oder Befahren bzw. die Beschädigung eines eventuellen Schilf- oder Binsenbestandes.
Jegliche Art von Eisfischen.
Verkauf von gefangenen Fischen.
Austauschen von angeeigneten Fischen.
Echolot, Fischfinderund ähnliches.
Abtransport von lebenden Fischen. Hältern von Köderfischen in nicht geeigneten Behältnissen.

Im Blauen Wasser ist nach erfolgtem Fischbesatz die Entnahme der jeweilig besetzten Fischart eine Woche nicht
gestattet. Das Datum wird mittels Aushang kundgetan.

Hafen Albern: Im Bereich der Hafeneinfahrt und innerhalb des Hafens sind bei Annäherung eines Wasserfahrzeuges
die im Wasser befindlichen Angelmontagen unverzüglich einzuholen. Den Anordnungen des Hafenmeisters ist
unbedingt Folge zu leisten.

FANGZAHLBESCHRÄNKUNG:
Pro Tag dürfen 2 Karpfen, 2 Schleie, 2 Raubfische wie Hechte, Zander (Schill), Welse, Flussbarsche, Salmoniden und 2 Stück Aalrutten, sowie zusätzlich 15 Stück Köderfische (Fische welche gefangen und auch als Kessler-, Schwarzmaul- oder Syman-Grundel identifiziert werden, sollten nicht zurückgesetzt werden), davon max. 5 Stück Weißfische (Döbel, Barbe, Brachse, Giebel, Nase, Nerfling, Rußnase,Schied) angeeignet werden.

Nach Aneignung von zwei Raubfischen ist die Fischerei auf diese untersagt!
Donaukanal-Mündung - Blick auf das Kraftwerk Freudenau
Donaukanal-Mündung - Blick auf das Kraftwerk Freudenau
Obere Reviergrenze am rechten Donauufer - Mündung des Donaukanals in die Donau
Obere Reviergrenze am rechten Donauufer - Mündung des Donaukanals in die Donau
Die Donau beim Alberner Hafen
Die Donau beim Alberner Hafen
Alberner Hafen
Alberner Hafen
Hafen-Albern
Hafen-Albern
Blaues Wasser
Blaues Wasser
Altarm Blaues Wasser
Altarm Blaues Wasser
Das Blaue Wasser gehört ebenfalls zum Angelrevier
Das Blaue Wasser gehört ebenfalls zum Angelrevier

Hier gelangen Sie zur: Angelurlaub Österreich Hauptseite.
© 2020 Angel-Urlaub.at