Angelurlaub

Orth an der Donau

Donau - Orth an der Donau

Tageskarten
Angeln und Fischen in Orth an der Donau auf Raubfische und Friedfische.
Donau - Orth an der Donau

Revier: Donau - Orth an der Donau

Fluss im Bezirk Gänserndorf in Niederösterreich.

Revierlänge: 3,2 km

Vorkommende Fischarten:
Aitel
Barbe
Brachse
Flussbarsch
Hecht
Karpfen
Laube
Rapfen
Rotauge
Wels
Zander

Fischen Orth an der Donau

Saison: 01.Jänner bis 31.Dezember
Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang
Nachtfischen verboten

Empfohlene (erlaubte) Methoden:

Feederfischen
Grundfischen
Spinnfischen
Schwimmerangeln

Orth an der Donau - Beschreibung:

Das Revier im Nationalpark Donau-Auen.
Donaustrom Kilometer 1898,8 bis 1902.

Es kommen die für die Donau üblichen Fischarten: Hecht, Karpfen, Zander, Wels, Rapfen und Weißfische vor.

Das Revier wird durch Leitwerke, Inseln und Buhnen stark gegliedert.
Da es im Nationalpark liegt und zudem schon immer ein beliebtes Ausflugsziel war, ist mit starkem Publikumsverkehr zu rechnen. Dies stört aber weniger wenn man sich einen Platz auf einen der Buhnen oder Inseln sucht.

Preise / Lizenzausgabe:

Angeln: Donau - Orth an der Donau

Tageskarte: € 22,--

Ausgabestellen:

Angelgeschäft - Orther Anglerstube Josef Zabojnik, 2304 Orth in der Donau, Bahnstraße 2, Tel.: 02212/2810

Bewirtschaftet wird das Revier von den österreichischen Bundesforsten.

Dies ist ein redaktioneller Eintrag von angel-urlaub.at - Hier können Sie Ihr Revier kostenlos eintragen und verwalten!
Die Revierdaten wurden zuletzt am: 21.05.2018 aktualisiert - Änderungen vorbehalten!

Besondere Bestimmungen:

Fanggeräte und Fangtechniken
Für die praktische Ausübung je nach Fischereilizenz sind zugelassen:
2 Angelstöcke mit je einem Einfachhaken oder
1 Spinnrute gegebenenfalls mit Mehrfachhaken oder
1 Fliegenrute

Spinnfischen ist nur in der Zeit von 1. Juni bis 31. Dezember erlaubt.
Die Fischerei ist in den Altarmen vom 1. März bis einschließlich 31. Mai nicht gestattet, in der Donau ruht die Fischerei vom 1. bis 31. Mai.

Pro Tag darf 1 Edelfisch sowie 20 Stück anderer Arten entnommen werden.

Köder
Es dürfen keine Lebendköder, ausgenommen wirbellose Tiere, verwendet werden. Als Köderfische
dürfen ausschließlich: Laube, Giebel, Rotauge, Güster, Aitel, Flussbarsch und Brachse tot, unter
Einhaltung der jeweiligen Schonzeiten und Brittelmaße, verwendet werden. Die Einbringung nicht
heimischer Fischarten oder gewässerfremder Köderfische ist untersagt. Die Verwendung von Boilies ist
verboten.

Fischzeiten
Im gesamten Nationalpark-Gebiet beginnt die Tagesfischzeit bei Sonnenaufgang und endet bei
Sonnenuntergang. Für das Ab- und Anlegen der Zillen (nicht zum Fischen) dürfen die angegebenen
Zeiten um maximal 30 Minuten überschritten werden. Nachtfischen ist verboten, ausgenommen
Daubelfischen mit Landkran. Für das linksufrige Donauufer im unmittelbaren Nahbereich des Gh.
Humer in Orth gilt eine Sonderbestimmung. Detailregelungen sind den Revierordnungen zu
entnehmen.
Revierbeginn in Orth an der Donau
Revierbeginn in Orth an der Donau
Donau Revier bei Orth an der Donau im Winter
Donau Revier bei Orth an der Donau im Winter
Inseln bei Ort an der Donau bei Niedrigwasser
Inseln bei Ort an der Donau bei Niedrigwasser
Bundesland: Bezirke: Gemeinden:
Niederösterreich
Gänserndorf
Orth an der Donau
Hier gelangen Sie zur: Angelurlaub Österreich Hauptseite.
© 2018 Angel-Urlaub.at