Angelurlaub

Fischen in Tirol

Fischen in Tirol Hier finden Sie Informationen über das Fischen in Tirol, Voraussetzungen, Fischerkarten und Fischergastkarten sowie Schonzeiten und Mindestmaße, wenn Sie in Tirol fischen bzw. angeln möchten.
Zusätzlich finden Sie auf dieser Seite wichtige Links zum Thema "Fischen in Tirol".

Fische

Schonzeiten und Mindestmaße Tirol

Schonzeiten und Mindestmaße Tirol
In Tirol sind Schonzeiten und Mindestmaße von 28 Fischarten geregelt.
Achtung!!! Laut Fischereiverordnung (§3 Abs.3) sind in Tirol Wassertiere, die von den Schonzeitregelungen nicht erfasst sind, ganzjährig zu schonen!


FISCHERKARTEN UND FISCHERGASTKARTEN

Fischereikarten sind in Tirol die Namenskarten und die Gastkarten. Grundsätzlich ist der Fischfang im Bundesland Tirol nur zulässig, wenn der Fischer im Besitz einer Fischereikarte ist, aus der die Befugnis zur Ausübung des Fischfangs in einem bestimmten Fischereirevier hervorgeht. Um in Tirol fischen zu dürfen, muss man laut Tiroler Fischereigesetz aktives Mitglied beim Tiroler Fischereiverband sein.

Namenskarten (Fischereikarten) des Landes Tirol werden bei Erfüllung der Voraussetzungen auf Antrag des Fischereiausübungsberechtigten von der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde (Bezirkshauptmannschaft oder Magistrat) ausgestellt. Die Fischereikarten sind von jener Behörde auszustellen, in deren Sprengel das Fischereirevier, auf das sich die Befugnis zur Ausübung des Fischfangs erstreckt, zur Gänze oder zum überwiegenden Teil liegt. Sie gelten für ein Kalenderjahr. Bei erstmaliger Ausstellung einer Namenskarte muss der Antragsteller den Nachweis der fachlichen Eignung erbringen. Dies ist auf verschiedene Arten möglich, z.B. durch Vorlage einer Bestätigung über die Teilnahme an einer (mindestens zehnstündigen) Unterweisung. Fischereifachliche Ausbildungen anderer Bundesländer und Staaten (amtliche Fischerkarte oder deutscher Fischereischein) werden anerkannt.

Gastkarten des Landes Tirol werden bei Erfüllung der Voraussetzungen auf Antrag des Fischereiausübungsberechtigten von der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde ausgestellt. Auch sie gelten für ein Kalenderjahr.

In Tirol dürfen Kinder bis zu 14 Jahren unter Aufsicht einer Aufsichtsperson, welche alle fischereilichen Voraussetzungen erfüllt, ohne Fischereikarte mitfischen, sofern der Bewirtschafter dem zustimmt.

Unter Lizenz (Fischereikarte) versteht man die Erlaubnis des Fischereiberechtigten in einem bestimmten Revier zu fischen. Fischereikarten gibt es je nach Gewässer in Form von Tageskarten, Wochenkarten, Monatskarten und Jahreskarten. An Angelteichen werden Erlaubnisscheine ausgegeben. Bitte beachten Sie neben den gesetzlichen Bestimmungen in Tirol auch stets die Bestimmungen in Ihrer Lizenz. Abweichende Bestimmungen, Schonzeiten und Brittelmaße können vom jeweiligen Fischwasserbesitzer festgelegt werden.

Fischen in Tirol

Angeln in Tirol - Links

Hier finden Sie den Link zum Tiroler Fischereiverband. Der Tiroler Fischereiverband (TFV) ist eine Körperschaft öffentlichen Rechts und stellt die gesetzliche Interessenvertretung der Fischerei in Tirol dar und bietet auf seiner Webseite Informationen zum Thema "Fischerei in Tirol".
Adresse: Tiroler Fischereiverband, 6020 Innsbruck, Ing. Etzel Straße 63-65, 6020 Innsbruck, Tel.: 0512/58 24 58.
Hier finden Sie den Link zum Tiroler Fischereigesetz.
Hier finden Sie den Link zur Tiroler Fischereiverordnung, welche unter anderem die Brittelmaße und Schonzeiten in Tirol enthält. Besonderheit: Wassertiere, die von den Regelungen nicht erfasst sind, sind in Tirol ganzjährig zu schonen!
Hier finden Sie den Link zu den aktuellen Wasserstandsnachrichten Tirol. Diese können für Angler von Nutzen sein, da sie hier unter anderem Wasserstand, Durchfluss und Wassertemperatur der wichtigsten Gewässer in Tirol finden.
Hier gelangen Sie zur: Angelurlaub Österreich Hauptseite.
© 2018 Angel-Urlaub.at